DOMINA ESCORT – WILDER SEX IM HOTEL

Eines Nachmittags machte ich mich nur mit Handgepäck ausgestattet auf zum Flughafen.

Bei der Flughafen-Sicherheitskontrolle konnte es witzig werden! Schließlich hatte ich so einiges an ungezogenem Spielzeug in meiner Louis Vuitton Reisetasche… Meine Tasche wurde gerade geröntgt, als die drei bayrischen Herren mich mit einem breiten Grinsen im Gesicht aufforderten, meine Tasche zu öffnen. Sie fragten, was ich denn da nettes dabei habe. Ich lachte!

Einer der drei Herren fragte, was das mit der Kette sei. Ich zog das Hundehalsband mit Kette heraus und sagte: „meine Hundeleine“. Nun fingen die drei Bayern beherzt an zu lachen und sagten, dass die sicherlich nicht für einen Hund bestimmt sei. Ich lachte noch mehr und die Herren wünschten mir eine gute Reise und viel Spass. So viel zur kurzen Reise.

Im Hotel angekommen, traf ich auf meinen Stammkunden. Wir checkten ein und bezogen unser Zimmer in der es kurze Zeit darauf heiß herging. Ich zog ihm das Halsband an und führte ihn in das Schlafzimmer. Ich fesselte den gutaussehenden Mann kniend auf allen Vieren ans Bett und holte aus meiner Tasche einige Vibratoren, mit denen ich ihn heiß machte. Er stöhnte und ich zog meinen Strap-on um. Nun war es Zeit für wildes Pegging! Ich vögelte ihn richtig durch und holte ihm dabei einen runter. Es dauerte wirklich nicht lange, bis er einen Orgasmus hatte.

Nach einer ausgiebigen heißen Dusche, gingen wir in ein Restaurant und unterhielten uns lange. Ich verbrachte die Nacht alleine in meinem Hotelzimmer. Am nächsten Morgen machte ich mich guter Stimmung auf den Nachhauseweg. Bei der Sicherheitskontrolle stieß ich diesmal auf Frauen, die mich angewidert anschauten, als sie die Röntgenbilder sahen und meine Tasche kontrollierten :)

So kann also mein Domina Escort Service aussehen…

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *