MEINE REISE EN FEMME MIT LADY JANE

En femme

Meine Aufregung ist groß, als ich frisch gestylt gegen 11 Uhr mit meinem vollgepackten Koffer zum Auto gehe, um Lady Jane zu unserer schon lange geplanten Reise nach Berlin abhole. Was die Reise so besonders macht, das ist die Tatsache, dass ich en femme unterwegs sein werde, was eine absolut neue Erfahrung für mich ist.  

Angekommen in der fremden Stadt checken wir im Hotel ein und essen eine Kleinigkeit in einem Straßencafe. Selbst in dieser relativ unbelebten Strasse verfolgen mich viele Blicke, aber daran werde ich mich gewöhnen müssen, wenn ich als Crossdresser unterwegs bin. Zum abendlichen Dinner, bei dem wir das Grill Royal in Berlins Mitte besuchen, werde ich einen pinkfarbenen Businessanzug und schwarze Pumps tragen und die zauberhafte Lady Jane begleiten. Als wir mit dem Taxi vor dem Restaurant anhalten, da heißt es für mich vor allem, auf dem Weg ins Lokal und zu unserem Tisch konzentriert zu bleiben und Haltung zu bewahren. Lady Jane bläute mir vorab immer wieder ein, nicht den Kopf vor Scham zu senken und die Blicke zu genießen versuchen. Am Tisch erwartet uns neben dem sympathischen Servicepersonal auch der reinste Gaumenschmaus mit Kobe-Filet und Loup de mer, Riesengarnelen und zahlreichen, geschmackvollen Beilagen. Nach dem Dinner geht es zum Festival of Lights zum Potsdamer Platz, wo wir zum krönenden Abschluss des Tages noch ein paar Erinnerungsfotos machen. Meine Füße schmerzen, als wir uns im Taxi auf den Rückweg ins Hotel machen, aber meine Augen strahlen vor Freude über diesen grandiosen Tag.

Am nächsten Morgen klingelt mein Wecker unbarmherzig. Jetzt schnell duschen, rasieren und Make-up auftragen. Welch ungewohnte Morgenroutine für mich! Im eleganten Businesslook en femme brechen wir Richtung KaDeWe auf. Mittags führt uns der Weg ins Borchardt, einem traditionsreichen Restaurant am Gendarmenmarkt, das für sein Wiener Schnitzel und seine hohe Prominentendichte bekannt ist. So auch an diesem Tag. Lady Jane erkennt an einem Nachbartisch Christoph Waltz, der ebenfalls im Innenhof sein Lunch zu sich nimmt. In Begleitung von Lady Jane geniesse ich die wunderschönen Momente und das sehr gute Essen.

Da Lady Jane für den Nachmittag ein Fotoshooting mit mir als Model geplant hat, geht es im Anschluss direkt zurück ins Hotel. Lady Jane kümmert sich um mein Styling, Hair und Make-up. Auch ein professionelles Fotoshooting ist eine Premiere für mich. Gar nicht so einfach, sich in Pose zu werfen und dabei locker und gelöst in die Kamera zu blicken. Aber Lady Jane shootet wie ein Profi, rückt mich ins beste Licht und holt das Beste aus mir heraus. Sie zeigt mir wie ich posen soll und so vergeht die Zeit wie im Flug. 

Zu unserem letzten Dinner dieser Reise begleitet mich Lady Jane in einem sensationellen, japanisch angehauchten Latexkleid, das sich an den perfekten Körper von Lady Jane schmiegt. Begleiten darf ich Lady Jane in einem kurzen Ledermini und schwarzen Pumps, die meine langen Beine gut zur Geltung bringen. Während des Essens kann ich meine Gefühle nicht mehr zurück halten und Tränen der Freude kullern über meine Wangen. Das Dessert nehmen wir noch mit auf mein Zimmer und ich darf es direkt von Lady Janes lieblichen Füßen geniessen. Was für eine leckere und geile Sauerei!

Wochen nach unserer Reise kommt es mir immer noch wie ein grandioser Traum vor.

 

Verehrte Lady Jane, was ich mit Ihnen zusammen erleben durfte, ob im Restaurant, im Hotel oder auf der Fahrt, das löst immer noch ein absolutes Hochgefühl in mir aus. Die Resultate vom Shooting sind unfassbar! Aber so richtig begriffen habe ich noch nicht, dass ich auf den Fotos abgebildet bin. Sie haben mir eine soooo unglaublich grosse Freude bereitet, das lässt sich einfach nicht in Worte fassen. Sie haben aus mir eine so wundervolle Sissy gemacht! Ich hätte mir nicht im Traum vorstellen können, das solch ein Ausflug en femme möglich ist.

 

en femme

en femme

en femme

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *